Sommerschule

Ein guter Start ins neue Schuljahr und die neue Schule:

Die Hermann-Hesse-Realschule hat sich im Frühjahr 2021 um einen Platz im Programm Sommerschulen in Baden-Württemberg beworben und den Zuschlag erhalten.

So ist unser Schulhaus zukünftig bereits einige Tage vor dem offiziellen Schulbeginn voller Leben. Unter dem Motto „stark und selbstbewusst an der Hesse“ laden wir unsere zukünftigen Fünftklässler ein, an der einwöchigen Sommerschule teilzunehmen.

Und so sah die Sommerschule 2021 aus:

28 unserer neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler wurden aus einer fast doppelt so hohen Zahl an Anmeldungen ausgelost und durften an der Sommerschule teilnehmen. Am 1., 2., 3., 6. und 7. September 2021 wurde von 8.30 bis 16.30 Uhr gereist, gelernt, gespielt, gekocht, gegessen, gelacht und sich dabei immer wieder bewegt und ausgetobt.

Mit dem Motto „Eine Reise um die Welt“ und einer guten Mischung aus Unterricht und unterschiedlichen Aktivitäten versprach das Programm so einiges.

Unsere Reise um die Welt startete im Pausenhof beim Check-In, wo neben der Coronatestung auch die passende Kleidung – in Form eines Sommerschulshirts – an jeden Fluggast ausgegeben wurde. Auf dem Weg ins Flugzeug wurden selbstverständlich von der Hesse-Air-Crew sämtliche Boardingpässe kontrolliert. Unsere Hesse-Air-Maschine flog die Passagiere jeden Morgen auf einen anderen Kontinent. So erkundeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Afrika, Amerika, Asien, Europa und zuletzt Australien. Neben Wissenswertem über den Kontinent standen auch die Unterrichtsblöcke in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch in Bezug zum Kontinent. Auch das Ausfüllen eines Reisetagebuchs am Ende des Tages stand fest auf dem Programm und soll an die Aktivitäten und den Unterrichtsstoff des Tages erinnern.

Ergänzend zum Unterricht gab es ein tolles Rahmenprogramm.

Thomas Buschkamp und Steffi Pauli begeisterten zweimal mit asiatischer Kampfkunst und sportlichen Kämpfen zu afrikanischen Trommeln in der Halle.

Ein ganz besonderes Highlight erwartete die Sommerschulkinder auf dem asiatischen Kontinent. Das Mittagessen wurde nämlich selbst zubereitet. Zuvor wurden noch einige Zutaten auf dem Markt eingekauft. Es gab asiatische Nudelpfanne mit Gemüse und zum Dessert ein Kokos-Panna-Cotta. Echt lecker!

Am letzten Reisetag gab es nachmittags ein Abschlussfest, zu dem auch die Eltern und Geschwister auf den Pausenhof eingeladen waren. Bei strahlendem Sonnenschein und leckeren Getränken konnten die Kinder präsentieren, was sie über die Woche alles erlebt hatten. Auch Team Buschkamp war nochmals am Start, so dass auch eine sportliche Darbietung auf dem Programm stand. Neben einer Fotopräsentation wurden die einzelnen Kontinente vorgestellt. Es war ein schöner gemeinsamer Ausklang!

Das liebevolle und abwechslungsreiche Programm der Sommerschule stellten Miriam Straub, Stefanie Schleicher, Jennifer Schlesinger und Brigitte Stannecker sowie Tamara Hipp von der Grundschule Nendingen zusammen. Die Nendinger Grundschule war unsere Kooperationsschule für dieses erfolgreiche Projekt. Viele kleine Details machten die Sommerschule bunt und lebhaft, so auch die thematischen Einführungen in den jeweiligen Tag – wie hier am Tag Asien.

Wer am Abschlussfest in die Augen aller Sommerschulkinder geschaut hat, wusste sofort, dass das Projekt allen viel Freude bereitet hat und ein voller Erfolg war. So stand einem guten Start an der Hesse nichts mehr im Weg! Super, oder?!

Ganztagesangebot

12:30 Uhr

14:00 Uhr

Essen in der Mensa
Betreute Freizeit
Bewegungsangebote Spielangebote Entspannungsangebote IT-Angebote
14:00 Uhr

15:30 Uhr

Hausaufgabenbetreuung

Nachhilfe der besonderen Art

Unter dem Motto „Talent?! – bring dich ein!“ haben sich 16 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 bereiterklärt, als Schülermentoren tätig zu sein.

Und was macht man da?

Diese Schülermentoren geben jüngeren Schülerinnen und Schülern der Hesse für eine kleine Aufwandsentschädigung Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. So können sie ihr Talent in einem Fach weitergeben und als Nachhilfelehrerin oder Nachhilfelehrer andere Kinder der Stufen 5 bis 7 unterstützen. Eine wirklich tolle Sache und wir freuen uns riesig, dass sich so viele bereiterklärt haben!

Betreut werden die Schülermentoren hierbei von Frau Morales und Frau Dufner, die ihnen tatkräftig mit methodischen und didaktischen Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Für die Schülerinnen und Schüler ist die Nachhilfe, die einzeln oder in kleinen Gruppen stattfindet, kostenlos.

  • Bus- und Bäckermentoren

    Zuständige Lehrkraft: Frau Morales

    Wann? - nach Bedarf

    Schülerinnen und Schüler setzten sich an der Hesse für andere ein und übernehmen Mentorentätigkeiten. Unsere Buspaten unterstützen die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler beim Bus- und Zugfahren. Die Bäckermentoren sorgen beim Verkauf der Backwaren für Ordnung, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Interessierte Schülerinnen und Schüler dürfen sich gerne an ihren Klassenlehrer oder ihre Klassenlehrerin wenden.

  • Chemie-AG

    Zuständige Lehrkraft: Frau Goldmann

    Wann? - Mittwoch, 6. Stunde

    In der Chemie-AG geht es natürlich ums Experimentieren und da kann es schon mal blubbern oder rauchen und für überraschte Augen sorgen. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 bis 8 können hier in kleinen Versuchen und Experimenten die Begeisterung für die Welt der Chemie teilen.

  • Jugend forscht

    Zuständige Lehrkraft: Frau Dufner und Frau Huber

    Wann? - Mittwoch, 6. Stunde

    Für alle Schülerinnen und Schüler bis zur siebten Klasse, die Spaß an Naturwissenschaften und dem Experimentieren haben, ist Jugend forscht genau richtig. Wer schon immer mal ein eigenes spannendes Projekt durchführen, beobachten und erforschen will, ist hier richtig.

  • Kunst- und Werkel-AG

    Zuständige Lehrkraft: Frau Storz

    Wann? - Mittwoch, 6. Stunde

    Für alle kreativen Köpfe gibt es unsere Kunst- und Werkel-AG. Kreativ sein und den eigenen Ideen freien Lauf lassen – das ist hier kein Problem. Mit unterschiedlichen Materialien entstehen nach Lust und Laune einzigartige und phänomenale Kunstwerke. Kunst fernab von Notendruck und Pflicht macht gleich doppelt Spaß.

  • Offene Werkstatt

    Zuständige Lehrkraft: Herr Schilling

    Wann? - Dienstag, 12.30 Uhr (Anmeldung erforderlich – Liste im Eingangsbereich)

    Mittwoch, 6. Stunde (Anmeldung erforderlich – Liste im Eingangsbereich) In der offenen Werkstatt gibt es verschiedene Werkstücke, die unsere Schülerinnen und Schüler auswählen und bauen können und das egal, ob sie das Fach Technik gewählt haben oder ein anderes Wahlpflichtfach besuchen. Auch eigene Werkstücke können mitgebracht und neue Ideen umgesetzt werden. Alle, die Spaß am handwerklichen Arbeiten haben, sind herzlich eingeladen.

  • Robo-AG

    Zuständige Lehrkraft: Herr Geigis

    Wann? - Mittwoch, 6. Stunde

    In der Robo-AG dreht sich alles ums Bauen und Programmieren. Mithilfe von LEGO Mindstorms™ Robotersets werden in kleinen Gruppen eigene Roboter gebaut und programmiert. Diese fahren durch Parcours und lösen zum Teil knifflige Aufgaben. Das Highlight ist jedes Jahr der Chiron Robo-Cup, den wir zuletzt vier Jahre in Folge gewinnen konnten. Die AG findet mit Unterstützung von Schülermentoren im eigenen Robo-Raum statt. Hier stehen Ersatzteile und Computer zur Verfügung, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

  • Robo-Junior-AG

    Zuständige Lehrkraft: Herr Geigis

    Wann? - gerade Kalenderwochen dienstags von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr

    In  unserer Junior-Robo-AG dreht sich auch für unsere Fünft- und SechstklässlerInnen alles ums Bauen und Programmieren. Mithilfe von LEGO Mindstorms™ Robotersets werden in kleinen Gruppen eigene Roboter gebaut und programmiert. Diese fahren durch Parcours und lösen zum Teil knifflige Aufgaben. Das Highlight ist jedes Jahr der Chiron Robo-Cup, den wir zuletzt vier Jahre in Folge gewinnen konnten. Die AG findet mit Unterstützung von Schülermentoren im eigenen Robo-Raum statt. Hier stehen Ersatzteile und Computer zur Verfügung, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

  • Schulgarten-AG

    Zuständige Lehrkraft: Herr Ebner

    Wann? - Mittwoch, 6. Stunde

    In der Schulgarten-AG können Schülerinnen und Schüler aktiv dafür sorgen, dass unser Schulgelände schöner wird. Neue Beete können angelegt, bestehende neu bepflanzt werden, aber auch viele eigene Ideen können eingebracht und umgesetzt werden. Möglicherweise gibt es an der Hesse bald eine Kräuterschnecke, Gemüsebeete oder einen Beerengarten. Auch im Winter werden spannende Möglichkeiten des Gärtnerns ausgetestet.

  • Schulsanitätsdienst

    Zuständige Lehrkraft: Frau Schleicher und Herr Schilling

    Wann? - nach Bekanntgabe

    Im Schulsanitätsdienst der Hermann-Hesse-Realschule in Tuttlingen werden seit vielen Jahren engagierte und interessierte Schülerinnen und Schüler von ihren speziell ausgebildeten Lehrern in Erster Hilfe geschult. Nach einem Erste-Hilfe-Kurs finden weitere Treffen in Form einer AG statt, in denen neue Themen erarbeitet und bereits vorhandenes Wissen vertieft werden. Zudem übernehmen die Schulsanis regelmäßig Dienste, die Erstversorgung von kleineren Verletzungen, die Begleitung und Betreuung der MitschülerInnen bis zur Abholung durch die Eltern, Bereitschaftsdienste bei Bundesjugendspielen, Turnieren oder Schwimmtagen sowie an Schulfesten.

  • Talent?! – Bring dich ein

    Zuständige Lehrkraft: Frau Morales und Frau Dufner

    Wann? - nach Bekanntgabe

    16 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 haben sich bereiterklärt, als Schülermentoren tätig zu sein und geben jüngeren Schülerinnen und Schülern der Hesse für eine kleine Aufwandsentschädigung Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. So können sie ihr Talent in einem Fach weitergeben und als Nachhilfelehrerin oder Nachhilfelehrer andere Kinder der Stufen 5 bis 7 unterstützen.

  • Tanz-AG

    Zuständige Lehrkraft: Frau Krämer-Fischer

    Wann? - Donnerstag 13-14 Uhr

    Frau Krämer-Fischer Die Freude an der Bewegung und an Musik steht in dieser AG im Mittelpunkt. Aber auch Fähigkeiten wie Körpergefühl, Haltung, Kondition und Rhythmusfähigkeit werden verbessert. Gemeinsam wird Musik ausgewählt, auf die dann Tanzschritte entwickelt werden. Am Ende steht eine einzigartige Choreografie.

  • TECademy

    Zuständige Lehrkraft: Herr Maichle

    Wann? - Nach Bekanntgabe

    Mit der TECademy für Realschüler weckt der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. bei jungen Schülerinnen und Schülern die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik. Das Kooperationsprojekt zwischen Realschulen, regionalen Partner aus der Wirtschaft und Hochschulen wird durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unterstützt. Koordiniert wird das Projekt durch den Bildungsträger BBQ Berufliche Bildung gGmbH. à Verlinkung zur Berufsorientierung/Tecedemy

Berufsorientierung an der Realschule

Ein großes Anliegen ist uns die berufliche Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler. Wir sehen die Berufswahl und die berufliche Orientierung als ein wesentliches und wichtiges Element der Schulart Realschule. In den letzten Jahren konnten wir spüren, dass die Berufswahl für immer mehr Schülerinnen und Schüler und deren Eltern eine große Herausforderung darstellt.

Unser Ziel als Schule ist es deshalb, die Schüler und Schülerinnen bereits ab Klasse 5 bestmöglich auf die Berufswahl und die Arbeitswelt vorzubereiten. Durch vielfältige Angebote in allen Jahrgangsstufen geben wir den Schülerinnen und Schülern Unterstützung bei dem in ihrem Leben so wichtigen Orientierungsprozess.

5-6

  • Betriebserkundung Handwerk und Industrie
  • Tecademy

7-8

  • Betriebserkundung „soziale Berufe“
  • Besuch Berufsinformationszentrum
  • Profil AC: Kompetenzanalyse
  • BORS-Elternabend 8 G-Niveau
  • OiB Praktikum (G-Niveau)
  • Infobus Metall- und Elektroindustrie
  • Besuch Ausbildungsmesse
  • Betriebspraktikum Fach Technik

9-10

  • BORS-Elternabend 9 Niveau M
  • Berufsberatung
  • Bewerbertraining
  • BORS: Betriebspraktikum (M-Niveau)
  • Besuch Ausbildungsmesse
  • Expertentage
Übergreifend = Junior Robo-AG und Robo-AG