Es ist der Schulleitung und den Lehrkräften ein großes Anliegen, die SchülerInnen mit ihren spezifischen Situationen und Lernvoraussetzungen individuell zu fördern. Das Differenzierungskonzept der HHRS berücksichtigt sowohl leistungsstärkere, als auch leistungsschwächere SchülerInnen. Besonders im Blick haben wir dabei auch die Situation der Eingangsklassen (Stufe 5) und der Abschlussjahrgänge (Stufe 9 bzw. Stufe 10).
Ein Erfolgskonzept stellt das seit 2020 bestehende Schülermentorenprogramm „Talent?! – bring dich ein“ dar. Leistungsstärkere SchülerInnen der Stufen 8 – 10 geben SchülerInnen der Stufen 5-7 in den Hauptfächern Nachhilfeunterricht.

Stufe 5 und 6

In den Stufen 5 und 6 findet der Unterricht ausschließlich auf dem mittleren Niveau („Realschulniveau“) statt.
In diesen „Orientierungsjahren“ ist die individuelle Begleitung aller SchülerInnen sehr wichtig. In Form von Coachinggesprächen werden an der HHRS Schlüsselqualifikationen, wie z.B. Umgang mit Fehlern, Entwickeln von Lern- und Problemlösestrategien und Herausfinden von Begabungen gefördert. Auch die Begleitung und Unterstützung in schwierigen Schul- und Lebenssituationen wird dadurch ermöglicht.

Stufe 7- 9 bzw. 10

Anhand der Leistungen der SchülerInnen erfolgt ab der Stufe 7 die Zuordnung zum G-Niveau („Hauptschulniveau“) oder M-Niveau („Realschulniveau“). SchülerInnen werden an der HHRS in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch in verschiedenen Lerngruppen unterrichtet (äußere Differenzierung). In den übrigen Fächern erfolgt die Differenzierung während des gemeinsamen Unterrichts (Binnendifferenzierung).
Ab der Klasse 8 bzw. 9 findet der gesamte Unterricht für die SchülerInnen der verschiedenen Niveaus in unterschiedlichen Klassen statt. Ziel ist die bestmögliche Vorbereitung auf die Abschussprüfungen (Hauptschul- bzw. Realschulabschluss).

Lernen mit Rückenwind

Mit dem zweijährigen Förderprogramm des Kultusministeriums „Lernen mit Rückenwind“ sollen die durch die coronabedingten Schulschließungen entstandenen Lernlücken bei SchülerInnen minimiert werden.

Die HHRS konnte mit dem hierfür zur Verfügung stehenden Budget ein sehr breites Differenzierungsangebot (24 Kurse x 45 Minuten) für die SchülerInnen ermöglichen: